fbihome.de - Bekanntmachungen http://www2.fbihome.de/rss.php News-Feed der Fachschaft Informatik der Hochschule Darmstadt de-de http://www2.fbihome.de/rss.php fbihome.de fachschaft@fbihome.de (Fachschaft Informatik) webmaster@fbihome.de (Fachschaft Informatik) Bachelor Projekt-Systementwicklung In diesem Sommersemester bietet Prof. Dr. Jens-Peter Akelbein wieder ein Projekt aus dem Themengebiet Embedded Systeme an: <br>&nbsp;<span style="font-size: 2.65em;" class="bbc_size">Smart Home Demonstrator mit Modellierungsans&auml;tzen und Policy-driven Security</span><img src="https://www.fbi.h-da.de/fileadmin/Labor/est-lab/Projekt-Systementwicklung/201702_BPSE_SS17.pdfhttp://" alt="" class="bbc_img"><br><br>In dem Systemprojekt werden drei Aspekte von Smart Home n&auml;her betrachtet und jeweils in Teilteams bearbeitet. Ergebnisse der Teilprojekte sollen dabei team&uuml;bergreifend f&uuml;r einen Demonstrator wiederverwendbar sein. <br>&nbsp;<br>&nbsp;<span style="font-size: 2em;" class="bbc_size">Demonstrator f&uuml;r das Projekt sDDS4SmartHome</span> <br><br>Basierend auf der Arbeit des MPSE SS17, bei dem von der Wohnbaugesellschaft Vonovia eine reale Wohnung f&uuml;r einen Versuchsaufbau zur Verf&uuml;gung gestellt wird, soll ein Demonstrator f&uuml;r sDDS4SmartHome umgesetzt werden. <br>Der Versuchsaufbau realisiert ein Szenario aus dem Bereich Smart Home, f&uuml;r welches die Middleware sDDS in das Home Automation Framework openHAB integriert wird. Die Ergebnisse dieser Vorarbeit sollen aufbereitet, ggf. vervollst&auml;ndigt sowie zu einem Demonstrator zusammengef&uuml;hrt werden. Ziel des Demonstrators soll sein, das Smart Home Szenario aus der realen Testwohnung als Modell nachzustellen. Weiterhin sollen zus&auml;tzliche Smart Home Szenarien definiert und anschlie&szlig;end demonstriert werden. Daf&uuml;r soll dem Benutzer die M&ouml;glichkeit gegeben werden, aus mehreren Szenarien eines zu w&auml;hlen und zu starten. Daf&uuml;r m&uuml;ssen die jeweils f&uuml;r das ausgew&auml;hlte Szenario ben&ouml;tigten Ger&auml;te konfiguriert werden. Die Konfiguration der Ger&auml;te und das Starten des Szenarios sollen automatisiert ablaufen, um die Nutzung des Demonstrators auch ohne detaillierte Kenntnisse des sDDS4SmartHome Projektes zu erm&ouml;glichen. Kenntnisse in der Programmiersprache C und Erfahrung mit Makefiles sowie Cross Plattform Toolchains sind erforderlich. <br><br><br><br>&nbsp;<span style="font-size: 2em;" class="bbc_size">Modellbasierte Regeldefinition f&uuml;r openHAB</span> <br><br>Trotz der zunehmenden Bedeutung des Bereiches Smart Home und der immer weiter ansteigenden Anzahl von Systemen gibt es keinen einheitlichen Standard, der Ger&auml;teprofile und die Kommunikation zwischen diesen definiert. Das <strong>Home Automation Framework openHAB</strong> hat die Zielsetzung, unterschiedliche Ger&auml;te und Protokolle zu integrieren sowie die Systeme verschiedener Hersteller interoperabel zu machen. <br>Daf&uuml;r bietet openHAB entsprechende Schnittstellen, durch deren Implementierung beliebige Smart Home-Technologien in das Framework integriert werden k&ouml;nnen, an. Die Automatisierungslogik erfolgt &uuml;ber die Definition von Regeln, die durch die eingebaute Regel-Engine ausgewertet werden. Diese Regeln m&uuml;ssen jedoch textuell in einer durch openHAB definierten Syntax angegeben werden. <br>Diese Vorgehensweise eignet sich zum Entwicklungszeitpunkt einer Smart Home Anwendung, ist jedoch nicht f&uuml;r den allt&auml;glichen Gebrauch durch Standardnutzer geeignet. <br>Daf&uuml;r soll eine grafische Modellierungsumgebung, die dem Benutzer erm&ouml;glicht, durch das Anordnen visueller Elemente diese in Beziehung zueinander zu setzen und somit Regeln aufzustellen, geschaffen werden. <br><br>Im Rahmen des Systemprojektes soll eine Software, die dem Benutzer erm&ouml;glicht, die Automatisierungsregeln visuell zu modellieren, entstehen. Anhand des Modells sollen die Regeln in entsprechender Syntax f&uuml;r openHAB generiert werden. Daf&uuml;r sollen existierende Frameworks der modellbasierten Softwareentwicklung betrachtet werden und ihre Eignung f&uuml;r den Einsatz in einem Smart Home Szenario untersucht werden. Kenntnisse in der Programmiersprache Java sollten vorhanden sein. Weiterhin ist die Erfahrung im Umgang mit openHAB und modellbasierter Softwareentwicklung von Vorteil jedoch nicht erforderlich. <br><br><strong>sDDS4SmartHome in Kooperation mit</strong><br>Hochschule Rhein-Main <br>Vonovia SE - Wohnungsvermietung und -dienstleistungen<br>COUNT+CARE GmbH - Tochterunternehmen der HSE<br>Thermokon Sensortechnik GmbH - Sensorik f&uuml;r Heizsysteme und Geb&auml;ude <br><br><br><br>&nbsp;<span style="font-size: 2em;" class="bbc_size">Policy-driven Security</span> <br><br>Ziel des Projekts soll es sein, neue Methoden bzw. Technologien zum Kategorisieren und Erkennen von Angriffen auf ein verteiltes System zu entwickeln. Hierbei stehen zum einen die Erkennung von Angriffen aus der Ferne auf die Systeminfrastruktur (z.B. &uuml;ber die Fernwartung eines Smart-Home Servers) sowie auf einzelne Systemkomponenten (z.B. Sensoren, Aktuatoren, Smartphones) im Mittelpunkt. Dabei soll ein Open-Source Framework entwickelt werden, das &auml;hnlich wie Intrusion Detection Systeme oder Virenscanner, mit Hilfe von Mustererkennungen in der Datenkommunikation bzw. des Kommunikationsverhaltens, potentielle Angriffe auf das System erkennen soll. Anhand vorab identifizierter Muster, die in Form von Regeln bzw. Modellen vorab spezifiziert werden, soll ein potentieller Angriff erkannt werden k&ouml;nnen. Mit Hilfe zus&auml;tzlich vordefinierter Verhaltensregeln (Policies), sollen m&ouml;gliche Angriffe von au&szlig;en weiterhin durchl&auml;ssig sein oder geeignete Gegenma&szlig;nahmen initiiert werden. <br>Dies soll prim&auml;r mit Hilfe des Zusammenspiels zweier zu entwickelnden Hauptkomponenten durchgesetzt werden: einer generischen Policy-Entscheidungskomponente, dem Security Decision Point (SDP), und einem oder mehreren Security Enforcement Points (SEP). Die SDP-Komponente soll zentral in einem Gateway oder im OpenHub umgesetzt werden, w&auml;re Technologie-unabh&auml;ngig und verantwortlich f&uuml;r die Interpretation der Policy-Sprache und der gelieferten Signalereignisse. Die verteilten SEPs im Gateway bzw. in den verteilten Systemkomponenten wie Sensoren/Aktuatoren beobachten dazu zur Laufzeit, zu welchem Zeitpunkt interessante und potentiell bedrohliche Aktionen im System stattfinden und melden diese an die SDP-Komponente. Die verschiedenen Komponenten zur Angriffserkennung sollen dann in ein Gesamtsystem integriert werden und f&uuml;hren so zu einer angriffsresistenten Gesamtarchitektur. <br><br><strong>in Kooperation mit</strong><br>COMLET - Verteilte Systeme GmbH <br>&nbsp;<br>&nbsp;<br>Wir freuen uns auf ein spannendes Projekt mit Euch! <br>&nbsp;<br><strong>Weitere Informationen</strong> bei: <br><a href="https://www.fbi.h-da.de/organisation/personen/akelbein-jens-peter.html" class="bbc_link" target="_blank">Prof. Dr. Jens-Peter Akelbein</a> - Laborleiter EST<br><a href="https://www.fbi.h-da.de/organisation/personen/dedi-olga.html" class="bbc_link" target="_blank">Olga Dedi</a> - Wissenschaftl. Mitarbeiterin sDDS4SmartHome<br><a href="https://www.fbi.h-da.de/organisation/personen/kurz-kalweit-bettina.html#c679" class="bbc_link" target="_blank">Bettina Kurz-Kalweit</a> - Laboringenieurin EST <br><br>oder auf den Seiten des <a href="https://www.fbi.h-da.de/labore/embedded-systems-technology/projekt-systementwicklung.html#c14820" class="bbc_link" target="_blank">EST-Labors</a><br> https://forum.fbihome.de/index.php?topic=13576.0 https://forum.fbihome.de/index.php?topic=13576.0 SAP-E-Learning-Kurse exklusiv für Studierende - Neue Anmeldungen gestartet! <strong>Im IT-Bereich werden Young Professionals h&auml;nderingend gesucht. Ein SAP-Beraterzertifikat hebt Dich von der Masse an Universit&auml;ts-Absolventen ab und bescheinigt Dir genau das Know-how, das von Personalern im ITK-Sektor derzeit so stark gefragt wird. Steigere Deinen Marktwert mit SAP-E-Learning-Kursen von <em>erp4students</em>, die Dich auf die offiziellen SAP-Beraterzertifizierungspr&uuml;fungen vorbereiten!</strong><br><br>Seit 2006 bietet die Universit&auml;t Duisburg-Essen in Kooperation mit SAP University Alliances <em>E-Learning-Kurse</em> an. Die Kurse bieten Studierenden die M&ouml;glichkeit, in verschiedenen SAP-Bereichen wichtige Kompetenzen zu entwickeln und offizielle Beraterzertifikate zu erlangen. <br><br>Im Jahr 2016 feierte erp4students sein 10-j&auml;hriges Jubil&auml;um. Dies bedeutet, dass man als TeilnehmerIn von 10 Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Durchf&uuml;hrung von hochkar&auml;tigen E-Learning-Kursen im SAP-Bereich profitiert. Bis heute haben mehr als 5.000 Studierende eine offizielle SAP-Beraterzertifizierung durch <em>erp4students</em> erlangen k&ouml;nnen.<br><br>Die Kurse finden <strong>100% online</strong> statt. Die abschlie&szlig;ende SAP-Beraterzertifizierungspr&uuml;fung wird in elf St&auml;dten in Deutschland, &Ouml;sterreich und der Schweiz angeboten. Die Anmeldung zu den Kursen l&auml;uft bis zum <span style="color: red;" class="bbc_color">21. Mai 2017</span>.<br><br><a href="https://www.youtube.com/watch?v=lMjJlcJuolY" class="bbc_link" target="_blank">Erfahre mehr &uuml;ber erp4students in unserem aktuellen Imagefilm!</a><br><br><br><strong>Aktuelles Kursangebot im Sommersemester 2017 </strong><br>(Mit * markierte Kurse k&ouml;nnen auch auf Englisch belegt werden)<br><br>&bull;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Integrierte Gesch&auml;ftsprozesse mit <strong>SAP ERP (TERP10)</strong> *<br><br>&bull;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Einf&uuml;hrung in <strong>SAP BW </strong>*<br>&bull;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Einf&uuml;hrung in <strong>SAP Produktionsplanung und -steuerung</strong> <br>&bull;&nbsp;&nbsp;&nbsp;<strong>SAP CRM</strong> &ndash; Applications and Customizing *<br>&bull;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Einf&uuml;hrung in <strong>SAP ERP Customizing</strong>*<br>&bull;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Einf&uuml;hrung in <strong>ABAP</strong> *<br>&bull;&nbsp;&nbsp;&nbsp;<strong>SAP FI</strong> &ndash; Hauptbuchhaltung &amp; Jahresabschluss<br><br>&bull;&nbsp;&nbsp;&nbsp;SAP BW &ndash; Advanced Business Intelligence *<br>&bull;&nbsp;&nbsp;&nbsp;SAP BO &ndash; SAP BusinessObjects und SAP HANA *<br>&bull;&nbsp;&nbsp;&nbsp;SAP Produktionsplanung und -steuerung f&uuml;r Fortgeschrittene<br>&bull;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Advanced SAP ERP Customizing*<br>&bull;&nbsp;&nbsp;&nbsp;ABAP f&uuml;r Fortgeschrittene*<br>&bull;&nbsp;&nbsp;&nbsp;<strong>SAP FI &ndash; Anlagenbuchhaltung &amp; Spezielle Anwendungen *NEU*</strong><br><br><strong>Neues im Sommersemester 2017</strong><br><br>Seit dem Wintersemester 2016/17 bieten wir einen Kurs im Bereich SAP Financial Accounting an. Der Kurs &bdquo;SAP FI &ndash; Hauptbuchhaltung &amp; Jahresabschluss&ldquo; befasst sich mit dem Rechnungswesen und damit, wie dieser integrale Teil der Betriebswirtschaftslehre im Rahmen der f&uuml;hrenden Standardsoftware im Bereich SAP ERP umgesetzt wird. Neben der detaillierten Beschreibung der SAP FI-Anwendung und ihrer Hauptkomponenten sowie deren betriebswirtschaftlichen Hintergr&uuml;nden werden wichtige Integrationspunkte zu anderen SAP ERP-Anwendungen &ndash; insbesondere zum Controlling sowie zu Lieferanten- und Kundenprozessen &ndash; aufgezeigt. Ab dem Sommersemester 2017 wird das FI-Modul um den Kurs &bdquo;SAP FI &ndash; Anlagenbuchhaltung &amp; Spezielle Anwendungen&ldquo; erg&auml;nzt, so dass das Modul in G&auml;nze auf die offizielle SAP-Beraterzertifizierungspr&uuml;fung C_TFIN52_66 vorbereitet.<br><br><br>Mehr Informationen zum Kurs erh&auml;ltst Du auf unserer <a href="http://www.erp4students.de/live/SAP-FI-Hauptbuchhaltung-Jahresabschluss/sap-fi-hauptbuchhaltung.aspx" class="bbc_link" target="_blank">Website</a>.<br><br><br><strong>Pr&uuml;fungsorte f&uuml;r die SAP-Zertifizierung</strong><br><br>&bull;&nbsp;&nbsp;&nbsp;<strong>Deutschland</strong>: Berlin, Essen, Hamburg, Hannover, M&uuml;nchen, Regensburg, Stuttgart, Walldorf<br>&bull;&nbsp;&nbsp;&nbsp;<strong>&Ouml;sterreich</strong>: Linz, Wien<br>&bull;&nbsp;&nbsp;&nbsp;<strong>Schweiz</strong>: Regensdorf<br><br><br><strong>So laufen die E-Learning-Kurse ab</strong><br>&nbsp;&nbsp;&nbsp;<br>Die Laufzeit aller Kurse betr&auml;gt 3 &frac12; Monate. Zu Beginn l&auml;dst Du Dir alle n&ouml;tigen Materialien herunter und installierst die SAP-Software auf deinem Rechner (ob Windows, Linux oder Mac ist egal). Von da an hast Du an jedem Kurstag 24/7 die M&ouml;glichkeit, an Deinen Unterlagen und am System zu arbeiten. Du besch&auml;ftigst Dich einerseits mit der n&ouml;tigen Theorie und methodischen Konzepten des SAP-Systems. Andererseits l&ouml;st Du praktische Fallstudien, die live an einem vollst&auml;ndig abgebildeten SAP-System durchgef&uuml;hrt werden. Die theoretischen Inhalte bereiten Dich in allen Bereichen auf die entsprechenden Beraterzertifizierungspr&uuml;fungen der SAP SE vor. <br>W&auml;hrend des Kurses gibt es keine Zwischentermine oder Abgabefristen. Du bist zeitlich und r&auml;umlich komplett flexibel! Einzige Vorgabe: Am letzten Kurstag m&uuml;ssen alle Fallstudien korrekt gel&ouml;st sein. Ist dies der Fall, wird Dir ein Zertifikat der Universit&auml;t Duisburg-Essen ausgestellt, aus dem die Kursinhalte und die praktische Arbeit am System hervorgehen. Im Anschluss an den Kurs hast Du die Chance, an einer SAP-Beraterzertifizierungspr&uuml;fung teilzunehmen.<br><br>Mehr Informationen zum Ablauf findest Du <a href="http://www.erp4students.de/live/Ablauf-Online-Kurs-SAP/wie-funktioniert-es.aspx" class="bbc_link" target="_blank">auf unserer Webseite</a>.<br><br><strong>Betreuung durch Tutoren</strong><br><br>Im Laufe eines Kurses wirst Du intensiv und individuell von unseren <strong>Tutoren</strong> betreut. Bei technischen oder inhaltlichen Fragen gen&uuml;gt eine E-Mail oder ein Eintrag ins Forum. Der Tutor-Support steht dir an sieben Tagen in der Woche zur Verf&uuml;gung - auch an Wochenenden und in den Semesterferien! <br><br><strong>Referenzen</strong><br><br><strong>erp4students</strong> wurde 2006 an der Universit&auml;t Duisburg-Essen gegr&uuml;ndet und kurz darauf von SAP University Alliances zum Pilotprojekt ernannt. Die Universit&auml;t Duisburg-Essen ist inzwischen ein strategischer Partner der SAP in Sachen onlinebasierter, universit&auml;rer Lehre.<br>Bis heute wurden bereits mehr als <strong>5.000 Studierende</strong> durch das Programm von der SAP zertifiziert und die Teilnehmerzahlen wachsen stetig. <strong>erp4students</strong> ist in <strong>&uuml;ber 100 L&auml;ndern</strong> auf der ganzen Welt vertreten, darunter alle L&auml;nder Europas, weite Teile Afrikas und des Nahen Ostens, Russland sowie Nord- und Lateinamerika. Von anf&auml;nglich einem Kurs, ist das Kursangebot mittlerweile auf zw&ouml;lf deutschsprachige und neun englische Kurse angewachsen. Teile des Programms werden bereits auf Spanisch und Russisch angeboten.<br><br><strong>SAP-Beraterzertifizierung</strong><br><br>Dank der Kooperation mit SAP University Alliances kannst Du als Kursteilnehmer nach Abschluss eines Kurs-Moduls zu Sonderkonditionen an SAP-Beraterzertifizierungspr&uuml;fungen teilnehmen. Bei Bestehen der Pr&uuml;fung wird von der SAP SE das jeweilige offizielle Beraterzertifikat ausgestellt. Weitere Infos (wie z.B. Preise) findest Du in den jeweiligen Kursbeschreibungen auf <a href="http://www.erp4students.de/live/Kursangebot/kursangebot.aspx" class="bbc_link" target="_blank">unserer Website</a>. W&auml;hle dazu einfach den Bereich in der Navigation aus, der dich interessiert. <strong>erp4students</strong> bereitet auf Beraterzertifizierungen in den Bereichen ERP (TERP10), BW, PPS, ABAP, CRM und FI vor.<br><br><strong>Allgemeine Infos</strong><br><br>-&nbsp;&nbsp;&nbsp;Teilnahme nur f&uuml;r Studierende m&ouml;glich**<br>-&nbsp;&nbsp;&nbsp;Teilnahme zu besonders g&uuml;nstigen Konditionen f&uuml;r Studierende<br>-&nbsp;&nbsp;&nbsp;Homepage: <a href="http://www.erp4students.de/" class="bbc_link" target="_blank">www.erp4students.de</a>&nbsp; &nbsp;<br>-&nbsp;&nbsp;&nbsp;Facebook: <a href="https://www.facebook.com/erp4students" class="bbc_link" target="_blank">www.facebook.com/erp4students</a><br>-&nbsp;&nbsp;&nbsp;Instagram: <a href="http://www.instagram.com/erp4students" class="bbc_link" target="_blank">www.instagram.com/erp4students</a>&nbsp; <br>-&nbsp;&nbsp;&nbsp;<strong>Anmeldeschluss</strong>: <span style="color: red;" class="bbc_color">21. Mai 2017</span><br>-&nbsp;&nbsp;&nbsp;Kurslaufzeit: 3 &frac12; Monate (25. Mai bis 10. September 2017)<br>-&nbsp;&nbsp;&nbsp;Kurs-Abschluss: Zertifikat der Universit&auml;t Duisburg-Essen<br>-&nbsp;&nbsp;&nbsp;Beraterzertifizierung durch die SAP SE<br><br><em>** eine aktuelle Studienbescheinigung einer Universit&auml;t oder Fachhochschule muss zur Anmeldung vorliegen. Studierende einer Fernuniversit&auml;t setzen sich vor der Anmeldung bitte mit der Projektleitung in Verbindung.</em><br><br>Falls noch Fragen offen sein sollten, erreichst Du uns unter:<br><br>Telefon: 0201 &ndash; 75 92 44 11 oder<br>E-Mail: <a href="mailto:info@erp4students.org" class="bbc_email">info@erp4students.org</a> <br><br>Viele Gr&uuml;&szlig;e<br>Pouyan Khatami, Dipl- Wi-Inf. <br>(Projektleiter erp4students)<br><br> https://forum.fbihome.de/index.php?topic=13571.0 https://forum.fbihome.de/index.php?topic=13571.0 Vortrag &quot;Sie haben was gegen Datenklau, Ausspionieren oder Identitätsdiebstahl? Hallo liebe Studierenden, Mitarbeiter, Professoren und Interessenten,<br><br>ich m&ouml;chte Euch / Sie ganz herzlich zum <strong>Vortrag "Sie haben was gegen Datenklau, Ausspionieren oder Identit&auml;tsdiebstahl? Sicher konfigurierte Transport-Layer-Security (TLS) am Beispiel eines Webservers"</strong> am 12.04.2017 einladen.<br><br><strong>Inhalt</strong><br>Immer dann, wenn <strong>Netzwerkverbindungen</strong> von einem Client-Rechner &uuml;ber ein <strong>&ouml;ffentliches Netzwerk</strong> zu einem Server aufgebaut werden sollen, muss sehr genau darauf geachtet werden, dass diese Verbindungen gesch&uuml;tzt werden, da Daten an Internetknoten kopiert, umgeleitet und manipuliert werden k&ouml;nnen. Dies betrifft nicht nur <strong>Webserver</strong> und <strong>Online-Shops</strong>, sondern auch die Anbindung von <strong>Home-Office-Arbeitspl&auml;tzen</strong> oder den <strong>mobilen Zugriff auf Firmendaten</strong> durch Au&szlig;endienst-Mitarbeiter.<br><br>Schon seit vielen Jahren bietet das Protokoll "Transport-Layer-Security" (TLS) als Nachfolger von SSL die M&ouml;glichkeit, solche Verbindungen zu sch&uuml;tzen. TLS kann bei allen Protokollen eingesetzt werden, die sich &uuml;ber TLS tunneln lassen (z.B. HTTPS, SMTPS, IMAPS, LDAPS). Dabei ist neben einem vertrauensw&uuml;rdigen Zertifikat entscheidend, dass TLS <strong>richtig konfiguriert wird!</strong> Zus&auml;tzlich dazu verhindert eine gute Serverkonfiguration (&uuml;ber TLS hinaus) weitere Angriffsm&ouml;glichkeiten.<br>Eine <strong>gute Server-Konfiguration</strong> erfordert einiges Wissen, ist aber kein Hexenwerk; auch auf Performanz und Unterst&uuml;tzung &auml;lterer Clientsysteme braucht man nicht zu verzichten.<br><br><strong>Der Vortrag</strong> soll am Beispiel eines Webservers <strong>aufzeigen, auf was bei der TLS-Konfiguration geachtet werden muss und wie man diese pr&uuml;fen kann</strong>. Damit ist es auch Kunden von Diensteanbietern m&ouml;glich, diese zur Einhaltung von Datenschutzbestimmungen aufzufordern, z.B. bei Onlineportalen von Krankenkassen f&uuml;r Versicherte u.a. Angeboten.<br>&nbsp; &nbsp;<br>&nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp;<br><strong>Referent<br>Klaus von Niessen</strong><br>... hat sich <strong>bereits als Jugendlicher mit Hard- und Software besch&auml;ftigt, elektronische Schaltungen gebaut</strong> und elektrische Ger&auml;te repariert.<br>Nach dem Abitur <strong>studierte er</strong> an der TU-Darmstadt einige Zeit <strong>Elektrotechnik</strong>, wechselte dann aber zu <strong>Mathematik mit Schwerpunkt Informatik</strong>, da er sich mehr f&uuml;r Neurowissenschaften interessierte. Neben dem Studium arbeitete er viele Jahre als wissenschaftliche Hilfskraft am <strong>Fraunhofer-IGD</strong> und <strong>selbstst&auml;ndig im Bereich IT-Dienstleistungen</strong>. Als er schlie&szlig;lich an die Hochschule Darmstadt wechselte, wurde sein <strong>Interesse an Kryptographie und IT-Sicherheit</strong> geweckt. Leider musste er dort sein Studium abbrechen. Nach einiger Zeit absolvierte er dann erfolgreich am <strong>Fraunhofer-SIT</strong> die Ausbildung zum <strong>Fachinformatiker Systemintegration</strong>, w&auml;hrend er sich gleichzeitig umfassendes Wissen besonders im Bereich <strong>PKI, Digitale Zertifikate und Netzwerksicherheit </strong>aneignete.<br>Kein Wunder also, dass sein <strong>Abschlussprojekt zum Thema "Sicher konfigurierte Transport-Layer-Security" beim CAST-F&ouml;rderpreis IT-Sicherheit 2016</strong> den <strong>zweiten Platz</strong> gewann.<br>&nbsp; &nbsp;<br>&nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp;<br><strong>Zielgruppe</strong><br>Gesch&auml;ftsf&uuml;hrer, Selbst&auml;ndige und kleine Unternehmenm denen ihre sensiblen Daten am Herzen liegen und die erfahren m&ouml;chten, welche Szenarien zu ernsthaften Problemen f&uuml;hren k&ouml;nnen; IT-Verantwortliche, System- und Netzwerk-Administratoren, Interessierte.<br><strong>Technisches Vorwissen ist zum Verst&auml;ndnis des Gesamtgeschehens nicht notwendig.</strong><br><br>&nbsp; &nbsp; &nbsp; <br><strong>Veranstaltungsort und -zeit</strong><br>Mittwoch, den 12.04.2017, 19.30 - ca. 20.30Uhr<br>House of IT (<a href="http://www.house-of-it.eu/" class="bbc_link" target="_blank">www.house-of-it.eu/</a>), Mornewegstr. 30, Darmstadt, Raum 3.1.01 (3. Stock)<br>Anfahrtsbeschreibung: <a href="https://goo.gl/maps/Azbj9zaxPhM2" class="bbc_link" target="_blank">https://goo.gl/maps/Azbj9zaxPhM2</a><br><br>Der Vortrag ist <strong>kostenlos</strong>, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.<br><br><strong>Permanenter Link</strong>: <a href="http://www.it-stammtisch-darmstadt.de/vortraege/transport-layer-security.html" class="bbc_link" target="_blank">www.it-stammtisch-darmstadt.de/vortraege/transport-layer-security.html</a><br><br><strong>Der IT-Stammtisch Darmstadt</strong><br>ist eine nicht-kommerzielle Vereinigung von Leuten aus der IT. Wir treffen uns regul&auml;r an jedem zweiten Dienstag des Monats in einer Kneipe oder im Sommer auch im Biergarten, um uns &uuml;ber Computer und alles m&ouml;gliche zu unterhalten. Unser "harter Kern" umfasst derzeit ca. 180 Personen (in jedem Alter, vom Azubi/Studenten &uuml;ber Festangestellte, Arbeitssuchende bis zu Selbstst&auml;ndigen/Firmeninhabern) haupts&auml;chlich aus Darmstadt und Umgebung. Zu den Treffen erscheinen davon meist um die 20 Personen. Der IT-Stammtisch Darmstadt ist vernetzt und unterh&auml;lt freundschaftliche Beziehungen zu diversen Computergruppen im Rhein-Main-Gebiet. In unregelm&auml;&szlig;igen Abst&auml;nden veranstalten wir au&szlig;erdem kostenlose fachliche Vortr&auml;ge, Workshops und Veranstaltungen.<br>Mehr Infos zum IT-Stammtisch findet Ihr / Sie unter <a href="http://www.it-stammtisch-darmstadt.de/" class="bbc_link" target="_blank">http://www.it-stammtisch-darmstadt.de</a><br>Der n&auml;chste Stammtisch-Termin ist Dienstag, der 11.04. - kommt doch mal vorbei, wenn Ihr Lust habt. <img src="https://forum.fbihome.de/Smileys/default/smiley.gif" alt=":)" title="Smiley" class="smiley"><br><br><br>Sch&ouml;ne Gr&uuml;&szlig;e und vielleicht bis bald,<br>Cosima<br><br><br>Wir danken dem House of IT e.V. f&uuml;r die freundliche Bereitstellung der R&auml;umlichkeiten und des Equipements!<br> https://forum.fbihome.de/index.php?topic=13569.0 https://forum.fbihome.de/index.php?topic=13569.0 Spar-Stipendium Mit dem "Spar-Stipendium" werden sparsame Studierende gesucht, die auch mit wenig Geld ihr Leben ausgezeichnet meistern. Die 3 Stipendien umfassen eine monatliche F&ouml;rderung von 300 &euro; f&uuml;r ein ganzes Jahr: <br><br><a href="https://www.sparheld.de/stipendium" class="bbc_link" target="_blank">https://www.sparheld.de/stipendium</a><br><br>Weitere 2.300 Stipendien f&uuml;r jedermann: <a href="http://www.mystipendium.de/" class="bbc_link" target="_blank">www.myStipendium.de</a><br> https://forum.fbihome.de/index.php?topic=13564.0 https://forum.fbihome.de/index.php?topic=13564.0 Save the date 30.03.17 cosee TechTalk | Continuous Deployment für Groß und Klein Jannis und Jonas sprechen am 30.03.2017 um 19 Uhr &uuml;ber <strong><span style="color: #408040;" class="bbc_color">Continuous Deployment f&uuml;r Gro&szlig; und Klein</span></strong><br><br>Continuous Integration und Delivery oder Pipeline as Code sind in aller Munde. Trotzdem gibt es noch einige Projekte, die g&auml;nzlich ohne automatisierte Builds und Tests auskommen.<br>Anhand eines Beispielprojekts zeigen wir euch die Schritte von einem manuellen Deployment &uuml;ber einfachere Buildskripte, bis hin zu einer vollautomatisierten Deliverypipeline. Dabei werden wir Fragen wie &bdquo;Gibt es das eine Tool f&uuml;r alle Anwendungsf&auml;lle?&ldquo; und &bdquo;Wieviel Automatisierung ist zu viel?&ldquo; beantworten.<br><br>am <span style="color: #408040;" class="bbc_color"><strong>30.03.2017</strong> </span>um 19 Uhr bei cosee (Mina-Rees-Str. 8/64295 Darmstadt)<br>Anmeldung erw&uuml;nscht: <span style="color: #00BF40;" class="bbc_color"><a href="http://doodle.com/poll/qkbe7cpvysznydy4" class="bbc_link" target="_blank">http://doodle.com/poll/qkbe7cpvysznydy4</a></span><br><br>Ihr fragt Euch was sind eigentlich <span style="color: #408040;" class="bbc_color"><strong>TechTalks</strong></span>?<br>cosee TechTalks sind Praxisvortr&auml;ge von Entwicklern f&uuml;r Entwickler und Studenten. In regelm&auml;&szlig;igen Abst&auml;nden laden wir euch in unser B&uuml;ro in Darmstadt ein. Jeder <span style="color: #408040;" class="bbc_color"><strong>Vortrag </strong></span>stellt euch ein <span style="color: #408040;" class="bbc_color"><strong>spannendes Thema</strong></span> aus unserem Alltag vor. Oder wir zeigen euch <span style="color: #408040;" class="bbc_color"><strong>neue Technologien</strong></span>, mit denen wir gerade experimentieren.<br>F&uuml;r das leibliche Wohl stehen euch bei uns <strong><span style="color: #408040;" class="bbc_color">Pizza, Bier</span></strong> und <span style="color: #408040;" class="bbc_color"><strong>alkoholfreie Getr&auml;nke</strong></span> zur Verf&uuml;gung. Nach dem Vortrag gibt es ausreichend Zeit zur <span style="color: #408040;" class="bbc_color"><strong>Diskussion </strong></span>und zum <span style="color: #408040;" class="bbc_color"><strong>Gedankenaustausch</strong></span>.<br>Mehr zu den TechTalks, wie z.B. Videos und den Code von bereits stattgefunden Talks, findet Ihr hier: <span style="color: #00BF40;" class="bbc_color"><a href="https://talks.cosee.biz/" class="bbc_link" target="_blank">https://talks.cosee.biz</a></span> https://forum.fbihome.de/index.php?topic=13563.0 https://forum.fbihome.de/index.php?topic=13563.0 Save the date 23.2.17 cosee TechTalk | Erste Erfahrungen mit AWS Batch Patrick spricht am 23.2.2017 um 19 Uhr &uuml;ber <strong><span style="color: #408040;" class="bbc_color">Erste Erfahrungen mit AWS Batch - Stapeldatenverarbeitung in der Cloud</span></strong><br><br>Auf der re:invent Ende letzten Novembers hat AWS einen neuen Service zur Ausf&uuml;hrung von Batch-Datenverarbeitungsjobs vorgestellt: AWS Batch. Mit Batch definiert man Aufgaben (Jobs), die dann jeweils in einem Docker Container ausgef&uuml;hrt werden. Dabei macht der Nutzer nur Vorgaben (etwa &bdquo;wie viele CPUs brauche ich?&ldquo;) und Batch k&uuml;mmert sich darum, dass der Container in einem entsprechenden Environment l&auml;uft. In diesem TechTalk schauen wir uns das einmal n&auml;her an und geben dabei Antworten auf Fragen: Wie definiere ich Jobs? Wie genau werden Jobs ausgef&uuml;hrt? Wie verkette ich Jobs? Und schlie&szlig;lich: Kann ich mit Lambda-Jobs sogar komplett serverless werden?<br><br>am <span style="color: #408040;" class="bbc_color"><strong>23.02.2017</strong> </span>um 19 Uhr bei cosee (Mina-Rees-Str. 8/64295 Darmstadt)<br>Anmeldung erw&uuml;nscht: <span style="color: #00BF40;" class="bbc_color"><a href="http://doodle.com/poll/k7nbrpvkfa2rvipy" class="bbc_link" target="_blank">http://doodle.com/poll/k7nbrpvkfa2rvipy</a></span><br><br>Ihr fragt Euch was sind eigentlich <span style="color: #408040;" class="bbc_color"><strong>TechTalks</strong></span>?<br>cosee TechTalks sind Praxisvortr&auml;ge von Entwicklern f&uuml;r Entwickler und Studenten. In regelm&auml;&szlig;igen Abst&auml;nden laden wir euch in unser B&uuml;ro in Darmstadt ein. Jeder <span style="color: #408040;" class="bbc_color"><strong>Vortrag </strong></span>stellt euch ein <span style="color: #408040;" class="bbc_color"><strong>spannendes Thema</strong></span> aus unserem Alltag vor. Oder wir zeigen euch <span style="color: #408040;" class="bbc_color"><strong>neue Technologien</strong></span>, mit denen wir gerade experimentieren.<br>F&uuml;r das leibliche Wohl stehen euch bei uns <strong><span style="color: #408040;" class="bbc_color">Pizza, Bier</span></strong> und <span style="color: #408040;" class="bbc_color"><strong>alkoholfreie Getr&auml;nke</strong></span> zur Verf&uuml;gung. Nach dem Vortrag gibt es ausreichend Zeit zur <span style="color: #408040;" class="bbc_color"><strong>Diskussion </strong></span>und zum <span style="color: #408040;" class="bbc_color"><strong>Gedankenaustausch</strong></span>.<br>Mehr zu den TechTalks, wie z.B. Videos und den Code von bereits stattgefunden Talks, findet Ihr hier: <span style="color: #00BF40;" class="bbc_color"><a href="https://talks.cosee.biz/" class="bbc_link" target="_blank">https://talks.cosee.biz</a></span> https://forum.fbihome.de/index.php?topic=13551.0 https://forum.fbihome.de/index.php?topic=13551.0 Viel Erfolg! Hallo ihr lieben,<br>wir w&uuml;nschen euch viel Erfolg f&uuml;r die Pr&uuml;fungsphase!<br>Auch wenn es euch schwer f&auml;llt, gebt nicht auf und lasst euch nicht unterkriegen!<br>Seid flei&szlig;ig und ihr werdet es schaffen!<br><br>Beste Gr&uuml;&szlig;e<br>Euer Fachschaftsrat https://forum.fbihome.de/index.php?topic=13519.0 https://forum.fbihome.de/index.php?topic=13519.0 Wahlergebnisse 2017/2018 [01.April.2017 bis 31.März.2018] ####FACHSCHAFTSRAT####<br>Wahlberechtigte Studierende: 1.923<br>Anzahl der abgegebenen Stimmzettel: 253<br>davon Anzahl der ung&uuml;ltigen Stimmzettel: 2<br>Wahlbeteiligung: 13,16%<br>1. Pawlik, Florian 173 Stimmen<br>2. Cominelli, Anna Klara 152 Stimmen<br>3. Schneider, Johannes 145 Stimmen<br>4. Kaya, Nazim 119 Stimmen<br>5. M&uuml;hlbach, Timo 93 Stimmen<br>6. Pastuchov, Waldemar 83 Stimmen<br>---------------------------------------------------<br>7. Kl&ouml;ker, Andreas 73 Stimmen [Nachr&uuml;cker]<br><br>####STUDIERENDENPARLAMENT####<br>Liste 1 &ndash; 439 Stimmen (6 Sitze) Die Ingenieure &ndash; kritisch, demokratisch, fair<br>Liste 2 &ndash; 1334 Stimmen (18 Sitze) DieDa &ndash; Engineering, Art &amp; Science<br>Liste 3 &ndash; 250 Stimmen (3 Sitze) campus_zukunft &ndash; sozial, nachhaltig, fair<br>Liste 4 &ndash; 337 Stimmen (5 Sitze) SDS &ndash; kritisch, &ouml;kologisch, f&uuml;r freie Bildung<br>Liste 5 &ndash; 51 Stimmen (1 Sitz) RCDS (Ring Christlich-Demokratischer Studenten)<br><br><br>####STUDENTISCHE VERTRETER IM FACHBEREICHSRAT####<br>Wahlberechtigte Studierende: 1.923<br>Anzahl der abgegebenen Stimmzettel: 253<br>davon Anzahl der ung&uuml;ltigen Stimmzettel: 5<br>Wahlbeteiligung: 13,16 %<br>Pawlik, Florian 176 Stimmen<br>Schneider, Johannes 138 Stimmen<br>Kaya, Nazim 107 Stimmen<br>Kelsch, Mariya 88 Stimmen<br>----------------------------------------------<br>Kl&ouml;ker, Andreas 85 Stimmen [Vertreter]<br>Wendel, Heinrich Adam 42 Stimmen [Vertreter]<br><br> https://forum.fbihome.de/index.php?topic=13518.0 https://forum.fbihome.de/index.php?topic=13518.0 HOCHSCHULWAHLEN vom 17.- 19.01.2017 in D14 Hallo liebe Kommilitonen und Kommilitoninnen,<br><br>Die HOCHSCHULWAHLEN finden in diesem Semester vom 17.- 19.01.2017 statt. Gew&auml;hlt werden folgende 4 Gremien:<br>-&nbsp; &nbsp;Fachbereichsrat<br>-&nbsp; &nbsp;Fachschaftsrat<br>-&nbsp; &nbsp;Senat<br>-&nbsp; &nbsp;Studierendenparlament <br><br>Durchf&uuml;hrung der Wahlen:<br>Dienstag, dem 17.01.17, von 9 - 14 Uhr<br>Mittwoch, dem 18.01.17, von 9 - 14 Uhr<br>Donnerstag, dem 19.01.17, von 9 - 12 Uhr<br><br>Das Wahllokal findet ihr in D14 im Raum 0.13. <br><br>Das Wahlplakat vom AStA k&ouml;nnt ihr hier ansehen:<br>FBR --&gt;<a href="http://www.asta-hochschule-darmstadt.de/fileadmin/downloads/wahlen/2017/wahlen_fbr_fb_i.pdf" class="bbc_link" target="_blank">http://www.asta-hochschule-darmstadt.de/fileadmin/downloads/wahlen/2017/wahlen_fbr_fb_i.pdf</a><br>FSR --&gt;<a href="http://www.asta-hochschule-darmstadt.de/fileadmin/downloads/wahlen/2017/wahlen_fsr_fb_i.pdf" class="bbc_link" target="_blank">http://www.asta-hochschule-darmstadt.de/fileadmin/downloads/wahlen/2017/wahlen_fsr_fb_i.pdf</a> <br><br><br>BITTE GEHT W&Auml;HLEN!!!<br><br>Beste Gr&uuml;&szlig;e<br>Euer Fachschaftsrat https://forum.fbihome.de/index.php?topic=13515.0 https://forum.fbihome.de/index.php?topic=13515.0 FACHSCHAFTSRATSSITZUNG [19.01.2017 | 16:00 | D14 2.10] Hallo ihr lieben,<br>am Donnerstag, dem 19.01.2017 findet um 16:00 Uhr die Fachschaftsratssitzung statt.<br>Alle sind recht herzlich eingeladen!!!<br>Falls noch Themen f&uuml;r den FSR aufkommen, bitte ich diese mir per Mail an <a href="mailto:kelsch@fbihome.de" class="bbc_email">kelsch@fbihome.de</a> zukommen lassen.<br>Die aktuelle Liste findet ihr im Wiki unter: <a href="https://wiki.fbihome.de/NaechsteFachschaftsratssitzung" class="bbc_link" target="_blank">https://wiki.fbihome.de/NaechsteFachschaftsratssitzung</a><br>&Uuml;ber reges Erscheinen w&uuml;rden wir uns sehr freuen!:)<br>Beste Gr&uuml;&szlig;e<br>Euer Fachschaftsrat https://forum.fbihome.de/index.php?topic=13508.0 https://forum.fbihome.de/index.php?topic=13508.0